Welche IDP-Lösung passt am besten zu Ihrem Unternehmen?

In den letzten Jahren konnte IDP (Intelligent Document Processing) die Lücke, die traditionelle OCR-Software hinterlassen hat, durch die Einführung von Lösungen auf der Basis von Künstlicher Intelligenz (KI) und Maschinellem Lernen (ML), die sich immer größerer Beliebtheit erfreuen, schließen.

Traditionelle OCR-Technologie (Optical Character Recognition, optische Zeichenerkennung) hat viele Schwachstellen, die sie für eine breite Verwendung ungeeignet machen. In den letzten Jahren konnte IDP die Lücke, die traditionelle OCR-Software hinterlassen hat, durch die Einführung von Lösungen auf der Basis von Künstlicher Intelligenz (KI) und Maschinellem Lernen (ML), die sich immer größerer Beliebtheit erfreuen, schließen.

Mit IDP können Sie physische Dokumente in Sekundenschnelle und mit großer Genauigkeit in bearbeitbare digitale Versionen umwandeln. IDP kann alle physischen Dokumente konvertieren, unabhängig davon, ob sie digital getippt, gedruckt oder mit der Hand geschrieben wurden.

Viele Dienstleister bieten IDP-Lösungen unter unterschiedlichen Bezeichnungen an, auch wenn dieser Service hauptsächlich KI und Maschinelles Lernen nutzt, um die Verarbeitung von Dokumenten zu vereinfachen. Der Schlüssel liegt in der Nutzung modernster Technologie, um von Dokumenten eine digitale bearbeitbare Kopie mit einer sehr hohen Genauigkeit zu erhalten.

Software für die intelligente Dokumentenverarbeitung sammelt Daten von Dokumenten und gibt sie systematisch und unkompliziert in ein Online-System zur Verarbeitung ein. Einer der wichtigsten Vorteile von Intelligent Document Processing ist, dass man den gesamten Prozess automatisieren und menschliche Fehler reduzieren kann. Moderne IDP-Lösungen gibt es in unterschiedlichen Varianten und Größen. In diesem Artikel fassen wir die unterschiedlichen Lösungen kurz zusammen.

IDP

IntelliLösungen für die intelligente Dokumentenverarbeitung: Was bietet der Markt?

IDP-Software löst Probleme der Datenextraktion mithilfe modernster Technologie. Diese Apps verwenden unterschiedliche Techniken, weshalb es eine Vielzahl an Apps für die intelligente Dokumentenverarbeitung gibt. 

Im folgenden Teil stellen wir die gängigsten Lösungen auf dem Markt vor:

    • Innovative Lösungen für die intelligente Dokumentenverarbeitung

      KI und maschinelle Lerntechnologien eröffnen uns eine neue Welt. Doch die Automatisierung hat unser Leben nicht nur vereinfacht, sie hat auch eine Reihe von Problemen mit sich gebracht. Auch wenn einige Probleme durch die Anpassung aktueller Verfahren gelöst werden können, erfordern andere wiederum Innovation und modernste Technologie. Dies gilt auch für die Dokumentenverarbeitung. Die meisten Unternehmen haben eindeutige Kriterien für die Lösung, die ihre Anforderungen an die Dokumentenverarbeitung steuert. Für bestimmte Geschäftsanforderungen braucht man jedoch einen kreativen Ansatz und KI, maschinelles Lernen, Natural Language Processing und andere neue Technologien.Anbieter von innovativen IDP-Lösungen verfolgen einen zukunftsorientierten Ansatz bei der Dokumentenverarbeitung, mit dem Sie langfristige und effiziente Prozesse und Systeme aufbauen können. Wählen Sie einen innovativen Partner und nutzen Sie die Vorteile von Intelligent Document Processing, wenn Sie kreativ sein wollen.

    • Legacy-Lösungen für die intelligente Dokumentenverarbeitung

      Anbieter von traditioneller OCR oder RPA (Robotic Process Automation) können KI oder ML in ihre älteren Systeme integrieren, um IDP-Lösungen anzubieten. Deshalb konzentrieren sich viele Legacy-Plattformen auf unterschiedliche automatisierte Dienste und nicht auf IDP. Viele Unternehmen entscheiden sich für Legacy-IDP-Lösungen, um Geld zu sparen oder um ein umfassendes Tool für ihre Automatisierungsanforderungen zu haben. Diese Lösungen eignen sich oft für Unternehmen mit großen Mengen an einfach zu konvertierenden Dokumenten mit nur wenigen Abweichungen. Allerdings sollte man beachten, dass Legacy-Lösungen enorme Einschränkungen mit sich bringen können. Deshalb sollten Sie unbedingt prüfen, ob die Lösungen Ihres aktuellen Anbieters für Ihre Anforderungen geeignet sind. Vielleicht kommt ein Wechsel zu einer alternativen Intelligent Data Processing-Plattform infrage, wenn ihre Anforderungen an die Dokumentenautomatisierung nicht erfüllt werden.
    • Lösungen für die intelligente Dokumentenverarbeitung für eine bestimmte Marktnische

      Ein spezialisierter Marktsektor wird als „Nische“ bezeichnet. Im Zeitalter der Superspezialisierung sind alle Produkte und Dienstleistungen als Standardlösung oder als individuelle Lösung erhältlich. Früher haben Hemdenhersteller zum Beispiel Hemden in Durchschnittsgrößen hergestellt. Heute gibt es Größen für die unterschiedlichsten Körperformen. In der Praxis sind viele von uns an maßgeschneiderte Produkte und Dienstleistungen gewöhnt. IDP bildet da keine Ausnahme. Viele Unternehmen bieten Lösungen für die intelligente Dokumentenverarbeitung an, die auf einen bestimmten Markt oder Use Case zugeschnitten sind. Suchen Sie nach diesen spezialisierten IDP-Lösungen, wenn Ihr Unternehmen besondere Anforderungen an die Dokumentenverarbeitung hat.
    • Systemintegratoren mit IDP

      Accenture, Deloitte, KPMG oder PwC und andere Systemintegratoren zielen darauf ab, alle Prozesse, Anwendungen und Software in einer einheitlichen Umgebung zusammenzufassen. Mit der steigenden Nachfrage nach KI-gesteuerten OCR- oder IDP-Lösungen in den letzten Jahren haben mehrere Systemintegratoren begonnen, IDP-Dienste in ihr Angebot aufzunehmen. Einige Systemintegratoren erstellen IDP-Lösungen intern, doch die Mehrheit setzt beim Intelligent Document Processing auf externe Partner. Die meisten Anbieter auf dem Markt für Systemintegration sind große, verantwortungsbewusste Unternehmen, die ihren Kunden kostengünstige Lösungen anbieten möchten. Da IDP jedoch nur ein Teil des Pakets ist, kann es sein, dass die Lösung nicht die Präzision mitbringt, die Sie für Ihre Dokumente brauchen. Stellen Sie sicher, dass Sie mit den von diesen Unternehmen angebotenen Möglichkeiten und Vorteilen der intelligenten Dokumentenverarbeitung vertraut sind.
  • Anbieter von IDP-Technologie

    Sie können technologische Softwarekomponenten von Drittanbietern wie Computer Vision, OCR und andere IDP-Funktionen einsetzen, um IDP-Funktionen intern aufzubauen, sofern Sie technologisch versiert sind oder das technische Know-how in Ihrem Unternehmen vorhanden ist. Auch wenn es sich dabei nicht um vollwertige IDP-Lösungen handelt, können sich Unternehmen mit einfachen Dokumenten-Workflows dazu entscheiden, diese Funktionen intern mit Software von Drittanbietern aufzubauen. Der damit verbundene Zeit- und Geldaufwand kann jedoch enorm sein, da ein eigenes Team mit IT-Fachkräften notwendig ist, um das Verfahren zu überwachen, und darüber hinaus auch eine erhebliche Menge an Zeit, Energie und Geld in vertiefte Kenntnisse investiert werden muss. Wenn Sie ein Unternehmen haben, das eine schnelle und präzise Implementierung braucht, ist es eine gute Idee, sich an entsprechende Anbieter von IDP-Lösungen zu wenden, die über ein umfangreiches Know-how und Wissen für unterschiedliche Implementierungen verfügen.

Wie wähle ich die beste Software und Plattform für Intelligent Document Processing aus?

Suchen Sie nach Anbietern von Lösungen, die Ihr großes Volumen bewältigen können.

Bevor Sie sich für eine IDP-Lösung entscheiden, sollten Sie Schwankungen in der Qualität der Dokumente und minderwertige, nicht lesbare Dokumente in Ihrer Datenbank berücksichtigen. Sofern die Unterlagen nicht bereits mit dem bloßen Auge unleserlich sind, sollte ein seriöser Anbieter von IDP-Lösungen in der Lage sein, Dokumente unterschiedlicher Qualität zu verarbeiten.
Ein System, das diese Szenarien bewältigen kann, wird auch den Großteil Ihrer Anforderungen an die Dokumentenverarbeitung erfüllen können. Nach der Bestimmung der IDP-Lösung können Sie den für Sie besten Anbieter auf der Grundlage der folgenden vier Säulen auswählen:

  1. Die Hauptfunktionen der Lösung laut Angaben des Anbieters. Es ist zwar einfacher, die Effektivität einer IDP-Lösung anhand ihrer Genauigkeit zu beurteilen, aber es ist auch wichtig, eine Lösung zu finden, die ein nicht lesbares Dokument oder ein nicht lesbares Feld identifizieren kann und es für die Bearbeitung an eine Person weiterleitet. Dies minimiert den Arbeitsaufwand im Rahmen der Qualitätskontrolle durch Personen erheblich und ermöglicht es, nur dann und dort einzugreifen, wo es notwendig ist.
  2. Der Anbieter muss über eine technologische Umgebung verfügen, mit der Sie die Funktionen der intelligenten Automatisierung voll ausschöpfen können.
  3. Die Branche für Intelligent Document Processing steckt noch in den Kinderschuhen. Suchen Sie deshalb nach einem Anbieter, der Schulungen zum Selbststudium anbietet, in denen Ihr Personal genügend Informationen erhält, um die Technologie selbst in den Griff zu bekommen. Für eine gute User Experience sollten Sie sicherstellen, dass der Anbieter eine ausgezeichnete Erfolgsbilanz bei der Bereitstellung eines zuverlässigen Produktsupports und der Wartung nachweisen kann.
  4. Der vierte und wichtigste Faktor sind die Kosten. Es gibt unterschiedliche Preismodelle. Im Folgenden zeigen wir ein paar Beispiele auf:
  • Einige Anbieter bieten eine Festpreislösung an, bei der Sie zu einem Festpreis so viele Dokumente auf einem Gerät verarbeiten können, wie Sie möchten.
  • Darüber hinaus finden Sie Preismodelle, die auf dem Volumen und der Komplexität der Dokumente basieren.
  • Andere Anbieter bieten Preismodelle an, die sich nach der Genauigkeit des Outputs richten.

Bevor Sie mit der Suche beginnen, sollten Sie sicherstellen, dass Sie die Anforderungen Ihres Unternehmens an die Dokumentenverarbeitung kennen, und den Markt gründlich untersuchen. Die zuvor erwähnten Faktoren können Ihnen dabei helfen, die beste IDP-Lösung für Ihr Unternehmen auszuwählen.

Über die DocDigitizer IDP -Plattform

  • DocDigitizer kombiniert KI und Maschinelles Lernen mit einem von Experten entwickelten Human-in-the-Loop-Prozess, um alle unstrukturierten Datentypen zur Optimierung des gesamten Dokumentenprozesses aus Dokumenten zu extrahieren und in ein Online-System einzuspeisen. Einer der wichtigsten Vorteile der DocDigitizer Intelligent Document Processing Engine ist die mögliche Automatisierung des gesamten Prozesses. So werden menschliche Fehler vermieden und es werden 100 % genaue Daten direkt in die Systeme eingegeben.
IDP

Features:

  • Unstrukturierte, semistrukturierte und strukturierte Dokumente können alle von einer intelligenten automatischen Extraktion, Erkennung, Kategorisierung und Validierung von Daten profitieren.
  • Die Verwendung von Vorlagen und ein Set-up werden durch eine semantische Engine und Natural Language Processing für die Kategorisierung von Dokumenten und die Datenextraktion überflüssig.
  • Die kontinuierliche Prozessautomatisierung und eine Human-in-the-Loop-Validierung für den Workflow bei Dokumentenausnahmen werden durch Machine Learning-Algorithmen gesteuert.
  • Die REST API ermöglicht eine nahtlose Integration in aktuelle Workflow-Anwendungen, RPAs und OCRs.
  • Post (Papier), E-Mails, Anhänge, Webformulare, Faxe und EDI sind alles Beispiele für verschiedene Quellentypen

Vorteile:

  • Intelligent Automation wird eingesetzt, um unstrukturiertes Material zu verarbeiten, um Erkenntnisse zu gewinnen und Aktionen auszulösen, und Human-in-the-Loop soll Prozesse optimieren und 100 % genaue Ergebnisse gewährleisten.
  • Höhere Effizienz durch Senkung der AHT und Reduzierung von Fehlern.
  • Software as a Service (SaaS) mit Pay-as-you-go-Lösung.
  • Mit Dashboards überwachen Sie die Kosten, Qualität, Kapazität und Produktivität und verbessern so das Management.

Doculator

See how much you could be saving!

Do you know how much your current document processing is costing you?